Genezingen van alcoholverslaving

Heilung von Alkoholabhängigkeit

R. B. (46), Rotterdam (Niederlande)

Seit meinem 20. Lebensjahr trank ich regelmäßig Alkohol, ab dem 30. Lebensjahr 11 bis 12 Halbliterflaschen Bier pro Tag und im Winter auf meiner Arbeit (Hafenarbeit) einen Schuss Alkohol im Kaffee oder Tee. Seit 1985 nahmen meine Probleme (Stimmungsschwankungen, Depressionen, Aggressivität, Nervosität) in großem Umfang zu. Ich hatte manchmal keinerlei Zeitbegriff mehr. Wegen der Probleme zu Hause ist meine Frau mit den Kindern ausgezogen.

Lees verder...

Heilung von Alkoholabhängigkeit

Heilung von Alkoholabhängigkeit

A. v. R. (64), Rotterdam (Niederlande)

Ich trank gelegentlich abends ein bis zwei Bier zur Gemütlichkeit. Die Menge an Alkohol nahm im Laufe der Jahre zu, bedingt durch aussichtslose Situationen in meinem Leben. Ab Sommer 1998 trank ich manchmal 30 bis 40 Gläser Bier. 1982 verlor ich meine Arbeitsstelle, damit den Kontakt zu meinen Kollegen, bekam eine Invalidenrente. Es folgte die Scheidung von meiner Frau und die Trennung von den Kindern, die ich über 20 Jahre nicht sehen durfte. Ich fühlte mich ohnmächtig und sehr traurig. Dadurch begann ich zu saufen. Ich konnte das nicht mehr trinken nennen.

Lees verder...

Heilung von Alkoholabhängigkeit

R. S. (59), Bremen (Deutschland)

Seit meinem 16. Lebensjahr habe ich Alkohol getrunken. Zum Beispiel trank ich bei einer Verlobung 21 Gläser Korn. Danach habe ich nichts mehr gemerkt. Ich trank auch bei geselligen Anlässen wie z. B. Kirmes oder Schützenfest, aber vor allem allein im Elternhaus, z. B. Südwein oder Bier. Während meiner Bundeswehrzeit 1963-66 habe ich besonders an den Wochenenden eine Flasche Wermut getrunken. Besonders stark und fortwährend trank ich in den 30er Jahren meiner aktiven Handelsschifffahrtszeit. Ich begann mit 24 Jahren auf einem Hochsee-Fischdampfer und hörte im April 1996 mit 53 Jahren auf einem Containerschiff auf.

Lees verder...

Heilung von Alkohol- und Tablettenabhängigkeit und Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren

S. T. (53), Springe (Deutschland)

Nach dem Tod meiner Schwester im Jahr 1974 hatte ich 22 Jahre starke Magenbeschwerden mit Geschwüren (Ulcus). Wegen der starken Schmerzen wurden mir Tabletten und Spritzen verschrieben. Weil keine Besserung eintrat, wurden in regelmäßigen Abständen Magenspiegelungen gemacht. Die Diagnose lautete: „Chronisches Magen- und Zwölffingerdarmgeschwürsleiden“. Ich müsste mich damit abfinden, dass die Geschwüre trotz der Tabletten immer wiederkämen. Nach 20 Jahren Schmerzen (1994) war ich ganz unten und hatte keine Hoffnung mehr. Da habe ich mich mit Alkohol wieder in Schwung gebracht. Mit Wein fing ich an. Dann folgte Schnaps, schließlich trank ich täglich bis zu 0,7 l davon. Durch den täglichen Alkoholkonsum wurde ich unzuverlässig und verlor meine Arbeitsstelle. Zusätzlich nahm ich täglich jede Menge Schmerz- und Beruhigungstabletten ein, u. a. Valium.

Lees verder...

Heilung von Alkohol- und Medikamentenmissbrauch

E. S. (48), Bremerhaven (Deutschland)

Aufgrund persönlicher Probleme –- ich war alleinerziehende Mutter und hatte eine schwere Arbeit – trank ich seit dem 27. Lebensjahr (1981) regelmäßig Alkohol. Täglich nahm ich dazu Beruhigungs- und Schlaftabletten, doppelt so viele wie verordnet. Mehreren Entzügen zu Hause folgte nach zwei, drei Monaten stets ein Rückfall. Während dieser Trinkphasen nahm ich zwei, drei Wochen lang täglich ein bis zwei Flaschen Wodka zu mir. Sonst ängstlich und depressiv, wurde ich, wenn ich trank, aggressiv. Ich hatte starke Schlafstörungen.

Lees verder...

Dokumentarfilm

Documentaire:
"Het fenomeen
Bruno Gröning"

Data filmvoorstellingen in vele steden wereldwijd

Grete Häusler-Verlag

Grete Häusler uitgeverij: Een grote keus uit boeken, tijdschriften, CD’s, DVD’s en kalenders

fwd

Wetenschappers aan het woord: Interessante aspecten van de leer van Bruno Gröning