Heilungen von Verstopfung (Obstipation)

Heilung von Angina-pectoris-Beschwerden, Luftnot bei koronarer Herzkrankheit, Verstopfung

Heilung von Angina-pectoris-Beschwerden, Luftnot bei koronarer Herzkrankheit und Verstopfung

Christa Nehm (68), Baunatal (Deutschland)

Seit 1984 litt ich unter Herzbeschwerden. Die Schmerzen strahlten auch vom linken Oberarm über den Hals bis zum Kiefer aus. Ärztlicherseits wurde eine schwere koronare Herzerkrankung festgestellt. Die Blutgefäße, die mein Herz versorgen, waren verengt. Ich erlitt in der Folge zwei Herzinfarkte. Die Gefäße wurden mehrfach erweitert, doch konnte mir keine große Hilfe gegeben werden. Auch diverse Medikamente (Isoket 120, ASS 100, Selectol, Loperin, Dytide H und Nitro-Spray bei Bedarf) und zwei Kuraufenthalte konnten mir nicht nehmen, dass ich nur wenig belastbar war. Es war mir weiterhin nur leichte, sitzende Hausarbeit möglich. Betten machen, Fenster putzen, Staub saugen ging nicht mehr. Auch die Treppen kam ich nicht mehr hoch. Schon bei leichter Belastung traten Atemnot und ein Druckgefühl auf der linken Brustseite auf. Zeitweise schaffte ich noch nicht einmal mehr, 500 Meter ebenerdig zu gehen. Ich litt seit 40 Jahren unter chronischer Verstopfung. In den letzten Jahren musste ich täglich sechs Tabletten (Dulcolax) einnehmen, um zur Toilette zu können.

Weiterlesen...

Heilung von 19 Jahren Stuhlverstopfung

Suppiah Malliga (45), Singapur

Ungefähr im Jahr 2001 begann die Stuhlverstopfung. Es gab keinen besonderen Grund dafür. Jeder Toilettengang zur Darmentleerung bereitete mir Unbehagen, da der Stuhl immer sehr hart war und ich pressen musste. Das verursachte starke Schmerzen in meinem Unterleib und im Bereich des Darmausgangs. Manchmal hatte ich auch Blut im Stuhl. Auch konnte ich nur ein- bis zweimal wöchentlich auf die Toilette gehen, weshalb ich mich überhaupt nicht wohlfühlte. Ich ging zu keinem Arzt oder Heilpraktiker, nahm aber Kräutertees und Ayurvedische Medizin ein und versuchte, mehr zu trinken. Aber ohne Erfolg.

Weiterlesen...

Heilung von chronischer Verstopfung

Frau C. D. (23), Münster (Deutschland)

Schon als kleines Kind hatte ich Verdauungsbeschwerden. Manchmal konnte ich bis zu neun Tage nicht auf die Toilette gehen. Bei Anspannung war es besonders schlimm. Einmal ging ich zum Arzt, der mir ein Abführmittel verschrieb. Dies nahm ich immer nur dann, wenn ich mindestens drei bis vier Tage keinen Stuhlgang mehr hatte. Ich hatte meist starke Schmerzen beim Stuhlgang.

Sechs Monate nach der Einführung in die Lehre Bruno Grönings hat sich mein Stuhlgang normalisiert, ich kann jetzt regelmäßig schmerzfrei auf die Toilette gehen. Ich brauche keine Abführmittel mehr zu nehmen.

Heilung von chronischer Verstopfung

Frau E. G. (64), Heidelberg (Deutschland)

Seit vielen Jahren hatte ich unregelmäßigen Stuhlgang. Zwei bis drei Tage konnte ich nicht zur Toilette. Ich habe mir alles mögliche selbst gekauft, wie z. B. Bekunistee. Wenn irgendwo in einer Illustrierten etwas Bezügliches stand, bin ich gleich gerannt, es zu holen. Aber es half alles nicht.

Jetzt, seit ich in der Lehre Bruno Grönings bin (November 1989), gehe ich morgens als Erstes auf die Toilette und manchmal sogar zweimal am Tag.

Heilung von chronischer Verstopfung

Frau H. H. (55), Landshut (Deutschland)

Sehr starke Verdauungsbeschwerden hatte ich bereits seit meiner Kindheit. Ohne tägliche Medikamenteneinnahme war kein Stuhlgang möglich. Im Frühjahr 1994 stellte ein Heilpraktiker anhand einer Kirlianphotographie starke Verdauungsbeschwerden fest. Ich bekam Spritzen, Lichtbehandlung und einen bestimmten Tee. Die Beschwerden blieben. Der Heilpraktiker sagte, es bestünde keine Hoffnung auf Besserung oder gar Heilung.

Im Herbst 1994 griff ich nach dem Strohhalm und ließ mich in die Lehre Bruno Grönings einführen. Wenige Wochen später waren die Verdauungsbeschwerden, die mich seit der Kindheit geplagt hatten, einfach nicht mehr da. Ich habe ohne Medikamente täglich regelmäßig Stuhlgang. Ein halbes Jahr später ließ ich mich noch einmal untersuchen (Kirlianphotographie). Der Erfolg spiegelte sich auch dort wieder.

Heilung von chronischer Verstopfung

Frau M. B. (54), Wegberg (Deutschland)

Schon als Kind hatte ich Verstopfung, sodass ich oft vor Schmerzen schrie. Die verschiedensten Mittel wie Rizinusöl, Salatöl, Pflaumensaft, Agiolax und Argonalsaft halfen nur wenig. Bei einem Bulgarienurlaub, wo ich keine Medikamente bekommen konnte, hatte ich 11 Tage keinen Stuhlgang. Ich litt unter Übelkeit, Völlegefühl, Magenschmerzen und Akne als Begleiterscheinung.

Durch die Lehre Bruno Grönings konnte ich eine Spontanheilung erleben. Seit meiner Einführung habe ich fast täglich ohne Mühe Stuhlgang, und meine Haut ist viel schöner geworden.

Heilung von chronischer Verstopfung

Herr R. B. (25), Linz (Österreich)

Schon als Kleinkind litt ich unter Verstopfung. Gelegentlich nahm ich Abführmittel, was aber nur kurzzeitigen Erfolg brachte.

Nach meiner Einführung ist die Verstopfung völlig verschwunden.

Heilung von chronischer Verstopfung

Herr F. B. (47), Burghausen (Deutschland)

Seit etwas zwölf Jahren litt ich unter Verstopfung. Nur alle zwei bis drei Tage hatte ich Verdauung. Gleichzeitig bekam ich Rückenschmerzen in der unteren LWS. Sie wurden stärker, je länger die Verstopfung dauerte. Dadurch war meine Leistungsfähigkeit eingeschränkt, und die Arbeit fiel mir schwer.

Zwei Monate nach meiner Einführung, im Juni 1995, war mein Stuhlgang normal, und ich habe seitdem täglich Verdauung. Das Druckgefühl und die Rückenschmerzen sind weg. Mein Wohlbefinden ist viel besser, und meiner Arbeit gehe ich mit voller Leistung nach.

Dokumentarfilm

Dokumentarfilm:
„Das Phänomen
Bruno Gröning”

Kinotermine in vielen Städten weltweit

Grete Häusler-Verlag

Grete Häusler Verlag: Eine große Auswahl an Büchern, Zeitschriften, CD's, DVD's und Kalendern

fwd

Wissenschaftler kommen zu Wort: Interessante Aspekte zur Lehre Bruno Grönings